Wildes Wissen

vom 06.06. bis 08.08. jeden Donnerstag

„Wildes Wissen” – Vortragsreihe und mehr

Vom 06. Juni bis 08. August, jeden Donnerstag von 19:30-20:15 Uhr im Prunksaal des Maharadscha (Dschungelpalast)

Welche Organisationen sind dabei?
  • BUND Fledermauszentrum
  • Rettet den Drill e.V.
  • Hauptzollamt Hannover
  • Zoofreunde Hannover e.V.
  • NABU Wolfsbotschafter
  • Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e.V.
  • Studierende der Universität Hildesheim vom Masterstudiengang Nachhaltigkeitsbildung
  • NABU Laatzen Bibermobil
  • Chances for Nature e.V.
  • Deutsche Ameisenschutzwarte Landesverband Niedersachsen e.V. Regionalgruppe Hannover
  • LHH Fachbereich Umwelt und Stadtgrün: Städte wagen Wildnis
  • Igelzentrum Laatzen
  • EAZA Kampagne Silent Forest
  • Naturhistorische Gesellschaft Hannover (NGH)
  • Artenschutzprojekte des Erlebnis-Zoo Hannover

20. Juni – 15 Artenschutzvereine im Fokus

Achtung: Am 20. Juni gibt es keinen Vortrag im Prunksaal des Maharadscha, das wilde Wissen verteilt sich schon ab 16 Uhr im gesamten Zoo. 15 Arten-schutzorganisationen sind zu Gast und stellen vor, welche Tiere sie mit ihrer Arbeit unterstützen. Lernen Sie von Tierexperten und -liebhabern, die sich mit Leidenschaft für die Umwelt stark machen!

27. Juni – Primaten unter sich - Tierische Kooperation von Zoo und Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult

Referent: Michael Brackhahn vom Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult

Eigentlich gehören Kinder zu seinen Patienten – bei gelegentlichen Einsätzen im Erlebnis-Zoo behandelt Michael Brackhahn (Oberarzt für Anästhesie, Kinderintensiv- und Notfallmedizin) aber auch große und kleine Tiere! In seinem Vortrag berichtet der Humanmediziner über die Zusammenarbeit mit dem Zoo und den besonderen Erlebnissen mit den Zoo-Docs und ihren tierischen Patienten.

04. Juli – Aus der Wunderwelt der Düfte und Aromen: Die chemische Kommunikation in der Natur

Referent: Prof. Dr. Andreas Schmidt, Institut für Organische Chemie, Technische Universität Clausthal

Düfte und Aromen sind faszinierende Vokabeln der Sprache der Tiere oder Pflanzen miteinander oder auch der Pflanzen mit Insekten. Freuen Sie sich auf Erkenntnisse aus diesem aktuellen Forschungsgebiet und lernen Sie anhand von Duftproben, wie Kamele Wasser finden, wie sich Stinktiere verteidigen und auch wie Sie sich mit Borkenkäfern unterhalten können!

11. Juli – ALAOTRA – Gefährdete Schätze Madagaskars

Filmvorführung mit Julia Dordel (Buch, Regie, Produktion / Dorcon Film), Guido Tölke (Buch, Regie, Kamera / Dorcon Film) und Antje Rendigs (Protagonistin / Madagascar Wildlife Conservation)

Der Alaotra-See in Madagaskar bietet Lebensraum für Kleinbauern und seltene Tiere. Auf den schwimmenden Inseln im See leben die letzten Exemplare des vom Aussterben bedrohten Bandro, einer Lemurenart. In beeindruckenden Bildern werden die Zusammenhänge zwischen dem Überleben des Bandro und der Bevölkerung dargestellt. Sowohl für den Menschen als auch für die bedrohte Fauna und Flora der Region wird eine gemeinsame Zukunft gesucht...

18. Juli – Was summt denn da? Ein kurzer Ausflug in die Welt der Bienen

Referenten: Wildbienen-Experte Dr. Wolfgang Kribbe und Hannover summt e.V. Vorsitzender Jan Dohren

Auch hier in Deutschland, direkt vor unserer Haustür, ist der Schutz der Biodiversität ein wichtiges Thema. Die beiden Referenten engagieren sich für den Schutz der unzähligen Bienenarten und bieten bei ihrem Vortrag spannende Einblicke in die Welt der Wildbienen. Außerdem gibt es Tipps für bienenfreundliche Balkone und Gärten.

25. Juli – Der Drill: Heimlicher Star der Affen

Referentinnen: Rettet den Drill e.V. Vorsitzende Kathrin Paulsen und Artenschutzreferentin des Erlebnis-Zoos Kathrin Röper

Seit vielen Jahren liegt dem Erlebnis-Zoo Hannover eine Tierart besonders am Herzen: Der Drill. Doch was macht diesen Affen so besonders? Wie kann diese Art geschützt werden? Im vergangenen Jahr ist auch der Weltzooverband WAZA auf die Arbeit der Drill-Retter vor Ort in Westafrika aufmerksam geworden.

Weitere Termine folgen.