Abschied für den Arterhalt

Chinesisches Leoparden Weibchen Cleo in den Zoo Liberec gezogen

Mit einer Extra-Portion Geschnetzeltem hat sich das Team des Erlebnis-Zoo Hannover von dem Chinesischen Leopard Cleo (4) verabschiedet. Die junge Katze zog gestern im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) in den Zoo Liberec in Tschechien.

Cleo kam im Mai 2018 aus dem Zoo Thoiry, Frankreich, nach Hannover, wo sie Kater Julius kennenlernen und möglichst gut riechen können sollte. Denn weltweit zählt das EEP des China-Leoparden weniger als 100 Tiere in Zoos. Der Chinesische Leopard ist eine Unterart der Leoparden, deren Bestände in der Wildbahn aufgrund veränderter Lebensbedingungen und Bejagung stark bedroht sind.

Abschied von Leopardin Cleo - Erlebnis-Zoo Hannover - Singbartl
Leopardin Cleo ist nach Liberec gezogen

Doch auch wenn sich Cleo und Julius hinter den Kulissen nett beschnüffelten und einander beobachteten, zeigte die eher schüchtern Katze in den zwei Jahren keinerlei Paarungsbereitschaft. Über das EEP wurde daher ein anderer Partner für Cleo gesucht und in Liberec gefunden. „Wir hatten gehofft, dass Cleo nach der Eingewöhnungszeit Interesse an Julius zeigen würde. Aber die Tiere suchen sich ihre Partner aus – manchmal klappt die tierische Partnervermittlung eben nicht“, erklärt Kurator Fabian Krause. In so einem Fall wird nach einem neuen Partner gesucht. „Cleo ist genetisch sehr wichtig für das EEP. Wir drücken die Daumen, dass der Kater in Liberec mehr ihren Vorstellungen entspricht.“

Kater Julius im Erlebnis-Zoo hat das Leoparden-Gehege im Dschungelpalast jetzt erst einmal für sich. Der Erlebnis-Zoo ist mit dem EEP im Gespräch, wie es für Julius weitergeht.