Auf dem neuesten Stand moderner Zootierhaltung

Erlebnis-Zoo Hannover erhält Lob vom Europäischen Zoodachverband EAZA

Der Erlebnis-Zoo Hannover ist auf dem neusten Stand moderner Zootierhaltung und Vorreiter, wenn es um das Besucher-Erlebnis und die mit viel Liebe zum Detail gestalteten Tier-Anlagen geht – so lautet das Ergebnis der Experten des Europäischen Zoodachverbands EAZA. Mehrere Tage lang blickte ein internationales Prüfer-Team in jeden Winkel und hinter jede Tür, war auf den Besucherwegen und hinter den Kulissen unterwegs und bestätigte dem Erlebnis-Zoo durch die erfolgreiche Zertifizierung seine bedeutende Rolle im Europäischen Zoodachverband.

Giraffe vor Bootsfahrt im Erlebnis-Zoo Hannover
Vorreiter bei der Thematisierung der Zoowelten

Die EAZA besteht aus fast 400 Mitglieder-Zoos in ganz Europa und dem Nahen Osten. Nicht nur Neumitglieder werden in einem umfassenden Prüfverfahren genau durchleuchtet, sondern auch Zoos, die wie der Erlebnis-Zoo Hannover bereits seit vielen Jahren Mitglied im Europäischen Zoodachverband sind, müssen sich regelmäßig einem Check-Up unterziehen. Im Zentrum der Überprüfung stehen die besonderen Anforderungen an die Haltung, Pflege und Zucht von Wildtieren sowie die internen Betriebsabläufe und Organisationsformen. Zudem sind die Sicherheit für Mitarbeiter und Besucher Teil der Überprüfung.

„Es ist immer wertvoll, wenn Experten von außerhalb einen genauen Blick auf Abläufe, Organisation und Tieranlagen werfen, Bestehendes loben und auch neue Impulse geben. Wir freuen uns, dass das Prüfer-Team der EAZA uns bestätigt hat, dass wir auf dem neuesten Stand der Zootierhaltung und des Tiermanagements sind, und uns gut für die Zukunft aufgestellt sieht“, so Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff.

Addax-Antilopen - Erlebnis-Zoo Hannover
Artenschutz - Addax sind vom Aussterben bedroht

Bedeutende Arbeit für den Artenschutz

Viel Lob gab es für die Gestaltung des Zoos mit den detailreichen Themenwelten, bei der die Experten den Erlebnis-Zoo Hannover in einer führenden Position unter den EAZA-Zoos sehen. Die besondere Art der Thematisierung ziehe eine bedeutende Zahl an Besuchern an und vermittele gleichzeitig Natur- und Artenschutzthemen sowie Bildung, so die Prüfer.

Besonders hervorgehoben wurde in dem Bericht die bedeutende Unterstützung von In-Situ-Artenschutzprojekten, bei denen sich der Erlebnis-Zoo vor Ort in freier Wildbahn für den Schutz und Erhalt bedrohter Tiere einsetzt, die auch im Zoo selbst gezeigt werden, wie zum Beispiel die bedrohten Drills in Nigeria und Kamerun, Ostafrikanische Spitzmaulnashörner in Kenia, Asiatische Elefanten auf Sri Lanka, Eisbären in der kanadischen Hudson Bay sowie Rothalsstrauße und Addax-Antilopen in Nordafrika.

Auch die aktuellen Umbaupläne mit der Erweiterung der Elefantenanlage sowie die Umstellung der Haltung auf den „protected contact“ wurden im Prüfbericht der EAZA-Experten hervorgehoben. Solche Investitionen und Entwicklungen für die Herde stelle das weitere Wohlergehen und die Gesundheit der Elefanten auch in der Zukunft sicher, so die EAZA-Experten.

„Wir fühlen uns durch das Ergebnis des ,EAZA-Screenings‘ in unserer Arbeit bestätigt“, so Zoo-Chef Andreas M. Casdorff. „Unsere Mitarbeiter geben jeden Tag alles, um unser Ziel, Menschen für Tiere und Artenschutz zu begeistern, zu erreichen und den Erlebnis-Zoo als modernen, wissenschaftlich geführten Zoo mit hohen Standards zu repräsentieren.“

Forscherzimmer im Erlebnis-Zoo Hannover
Erleben und lernen - Forscherzimmer im Erlebnis-Zoo

Die EAZA

Der Europäische Zoodachverband EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) wurde 1992 gegründet. Die über 400 Mitglieder-Zoos in 48 Ländern unterliegen höchsten Standards in Bezug auf die Pflege und Zucht der gehaltenen Tierarten und arbeiten gemeinsam daran, Arterhaltung, Forschung und Bildung weiterzuentwickeln. Der Erlebnis-Zoo Hannover ist seit März 1993 Mitglied der EAZA.