Happy Birthday, Maxi!

Schimpansen-Senior bekommt Reistorte zum 55. Geburtstag

Er ist im Erlebnis-Zoo bekannt wie ein bunter Hund – dabei sind seine Haare schwarz. Und tatsächlich auch schon ein wenig angegraut. Das dürfen sie auch, schließlich ist Schimpanse Maxi das älteste Tier im Zoo Hannover. Und am 3. August wird er noch ein Jahr älter: Maxi feiert 55. Geburtstag

1200x800 chimpansen-Senior - Max ist mit seinen 55 Jahren das älteste Tier im Erlebnis-Zoo Hannover
Max ist mit seinen 55 Jahren noch rüstig unterwegs

Dem Zoo-Team, allen voran seinen Tierpflegern, war es ein wichtiges Anliegen, Max‘ Ehrentag gebürtig zu feiern: mit Glückwünschen und einer richtigen Geburtstagstorte. Die hat Zoo-Futtermeister und Tier-Torten-Experte Thomas Severitt vorbereitet: Eine Reistorte mit Waldbeer-Geschmack, dekoriert mit süßen Erdbeeren, Zwetschgen, dunklen Weintrauben, fruchtigen Aprikosen und Ananas-Ringen. „Für unseren Max gibt es zum Geburtstag nur das Beste!“

Das sah der Schimpansen-Opa wohl auch so, der genüsslich eine Aprikose nach der anderen von der Torte stibitzte und sich sein Geschenk sichtlich schmecken ließ, bis der Rest der Affenbande dazukam und sich über das Buffet hermachte.

1200x800 Geburtstagsgäste - Max feiert mit seinen Schimpansen-Weibchen - Erlebnis-Zoo Hannover
Max teilte die Torte mit seiner Familie

Serviert wurde Max die Torte schon am Freitag, weil dann möglichst viele Kollegen dabei sein konnten. Und damit auch die Zoo-Besucher mit ihrem tierischen Liebling feiern können, überraschen die Tierpfleger Max und seine Schimpansen-Weibchen am Samstag um 14.30 Uhr noch einmal mit besonderen Leckereien für eine affenstarke Party!  

1200x800 Schimpansin Viktoria macht sich mit der Torte davon - Erlebnis-Zoo Hannover
Viktoria schnappte sich zwischendurch einfach die ganze Torte

Hohes Alter

Grund zum Feiern gibt es allemal, ist es doch nicht selbstverständlich, dass der 55. Geburtstag eines Schimpansen gefeiert werden kann. In freier Wildbahn erreichen die Primaten gerade einmal ein Alter von maximal 40 Jahren. In Zoos können die beeindruckenden Affen bis zu 50 Jahre alt werden. „Max ist mit seinen 55 Jahren noch super fit“, berichtet Revierleiter Klaus Meyer, der Max seit 45 Jahren kennt und begleitet – und dem Opa auch Privilegien einräumt. „Max schläft gerne etwas länger und darf morgens so lange im Bett bleiben, wie er mag“, berichtet Meyer. Und auch beim Essen verwöhnen die Tierpfleger ihren Schützling: Mit besonders leckerem Futter und Getränken. „Wir freuen uns tierisch und sind dankbar, dass wir diesen besonderen Tag mit unserem alten Max feiern können!“, so Klaus Meyer.

1200x800 Schimpanse Max nascht an seiner Torte zum 55 Geburtstag - Erlebnis-Zoo Hannover
Max nascht als erstes die süßen Aprikosen

Ein toller Kerl

„Max ist eine echte Persönlichkeit!“, da ist sich das ganze Team vom Erlebnis-Zoo einig. Ein sehr intelligenter Affe, menschenbezogen und neugierig. Viele Besucher kennen den Schimpansen-Senior seit Jahren und haben den Schimpansen-Mann in ihr Herz geschlossen. Er trug lange Jahre die Verantwortung als Clan-Chef der Schimpansen, übergab seine Rolle mit zunehmendem Alter aber an den jüngeren Toto. Oft liegt er an seinem Lieblingsplatz direkt vor den Scheiben, genießt die Sonne oder interagiert mit den Besuchern. Zu seinen Pflegern hat Max eine enge, vertrauensvolle Beziehung. Er macht gerne auf sich aufmerksam, ist ein guter „Zuhörer“ und bekommt im Alter noch mehr Aufmerksamkeit und Fürsorge.

Hintergrund

Max kam 1966 im Alter von zwei Jahren nach Hannover, als der Zoo noch von der Tierhandlung Ruhe geführt wurde. Damals war es üblich, dass Tiere aus der freien Wildbahn in Zoos kamen. Ein genaues Geburtsdatum kennen die Pfleger daher nicht von Max. Sie einigten sich irgendwann auf den 3. August.

Stark gefährdet

Schimpansen stehen als „stark gefährdet“ auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN. Wie auch andere Primatenarten werden sie in einigen Regionen Afrikas gejagt. Als sogenanntes Bushmeat wird ihr Fleisch auf den lokalen Märkten verkauft. Oft erlegen Wilderer dabei auch Weibchen mit Jungtieren. Der Nachwuchs wird als Haustier verkauft.