Zeichen setzen

Erlebnis-Zoo beteiligt sich an der „Night of Light“

In der Nacht von Montag auf Dienstag leuchteten über 3.200 Gebäude in Deutschland rot – auch der Eingang des Erlebnis-Zoo war von 22:00 bis 01:00 Uhr rot angestrahlt. Mit der Aktion „Night of Light“ soll auf die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam gemacht werden: Seit dem 10. März sind Großveranstaltungen, Business Events, Kongresse, Konzerte, Festivals und Theateraufführungen aufgrund der COVID-19 Krise untersagt – einem kompletten Wirtschaftszweig mit rund 1 Mio. Beschäftigten ist die Arbeitsgrundlage entzogen.

Die rote Lichterkette ist ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft. Die Veranstaltungswirtschaft, fassen die Organisatoren zusammen, stehe auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen!

Beleuchteter Eingang_Night of Light Erlebnis-Zoo Hannove
Von 22 Uhr bis 01 Uhr war der Zoo-Eingang rot beleuchtet

Auch der Erlebnis-Zoo ist betroffen. Obwohl der normale Zoobetrieb unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wiederaufgenommen werden konnte, liegt das Veranstaltungsgeschäft brach.

In den zehn außergewöhnlichen Locations des Erlebnis-Zoo Hannover finden normalerweise jährlich über 300 Veranstaltungen mit rund 25.000 Gästen statt – von gemütlichen Veranstaltungen im kleinen Kreis ab 20 Personen, über Hochzeiten um die 100 Personen, prunkvolle Feiern mit 200 Gästen bis hin zu Großveranstaltungen mit rund 3.000 Personen. Auch Tagungen für zwei bis 350 Personen sind (normalerweise) möglich. Alle Veranstaltungen mussten in diesem Jahr bislang abgesagt werden – allein die Festscheune auf Meyers Hof war in diesem Jahr für Hochzeitsfeiern von Mai bis September ausgebucht…

Außergewöhnliche Locations: Yukon Market Hall im Erlebnis-Zoo

Die vom Zoo-Eventteam rund-um-organisierten Veranstaltungen am Ufer des Sambesi, in Yukon Bay, im Dschungelpalast, auf Meyers Hof und im Panorama am Zoo sind für den Erlebnis-Zoo sehr wichtig: Zoos mit ihren vielfältigen Aufgaben können sich nicht allein mit dem Verkauf der Eintrittskarten tragen – die Einnahmen aus dem Veranstaltungsgeschäft unterstützen den Erlebnis-Zoo also, seine über 2.000 tierischen Schützlinge von Erdmännchen bis Elefant zu versorgen, weitere liebevoll gestaltete Tieranlagen nach modernsten Standards zu bauen und sie helfen dem Zoo bei der Umsetzung seiner zahlreichen Artenschutz-Projekte und Bildungsaufgaben!

Unter dem Motto „Wir sind viele“ verbanden sich in der „Night of Lights“ in Hannover alle, die in der Veranstaltungsbranche arbeiten, und bildeten mit 800 Scheinwerfern eine 1,7 km lange Lichtermeile – als Zeichen an die Wirtschaft und Politik, dass niemand aus dieser Kette verloren gehen soll.

Weitere Informationen unter www.night-of-light.de

Night of Light_Eingang Erlebnis-Zoo Hannover
Flammendes Zeichen: Zoo-Eingang in Rot