Ansteckender Artenschutz

Die IP SYSCON GmbH spendet an Zoo-Artenschutzprojekt

Artenschutz, der bärgeistert – und ansteckt! Die in Hannover ansässige IP SYSCON GmbH sammelte bei einer Tombola auf einer Firmenveranstaltung in der Yukon Market Hall fleißig Spenden. Da lag es nahe, auch den Zoo bei seinen Artenschutzprojekten zu unterstützen: Die Organisation „Polar Bears International“ erforscht in der kanadischen Hudson Bay das Leben der Eisbären, um Schutzgebiete für die weißen Riesen zu schaffen. Der Zoo unterstützt die kanadischen Artenschützer bereits seit vielen Jahren und hat die Patenschaft für Eisbärin Hope in der Hudson Bay übernommen. Das mit einem Sendehalsband ausgestattete Eisbär-Weibchen liefert den Forschern wichtige Daten zum sonst so geheimen Leben der Eisbären und den Veränderungen, die der Klimawandel mit sich bringt.

Wir sagen ein herzliches Dankeschön an die IP SYSCON GmbH, die mit ihrer Spende dieses tolle Projekt unterstützt!  

Spendenuebergabe IP Syscon Geschaeftsfuehrer Roland Hachmann und Zoo-Artenschutzreferentin Kathrin Roeper
IP SYSCON-Geschäftsführer Roland Hachmann überreicht den Spendenscheck für Polar Bears International an Zoo-Artenschutzreferentin Kathrin Röper

Das Team vom Erlebnis-Zoo Hannover freut sich, dass das Eisbären-Projekt aus der Hudson Bay immer mehr Bekanntheit erlangt. „Wir unterstützen Polar Bears International schon seit mehr als zehn Jahren bei ihrer Arbeit im ewigen Eis“, berichtet Zoo-Artenschutz-Referentin Kathrin Röper. „Mit der Patenschaft für Eisbärin Hope hoffen wir, das Thema Artenschutz noch spannender für unsere Besucher zu machen und viele weitere Menschen als Unterstützer der Eisbären zu gewinnen!“