Wie soll sie heißen?

Jury stimmt über Namen für Eisbärnachwuchs im Erlebnis-Zoo ab

Eisbär-Weibchen Milanas Nachwuchs tobt durch die Wellen in der kanadischen Hafenstadt Yukon Bay. Tollkühn springt sie vom kleinen Felsen – der für ein Eisbärjungtier schon ziemlich groß ist – ins Wasser. Immer und immer wieder klettert sie hinaus, schüttelt sich kurz das nasse Fell und springt wieder hinein ins kühle Nass. Die kleine Eisbärin, die im Erlebnis-Zoo Hannover am 20. November 2019 das Licht der Welt erblickt hat, zieht die Zoo-Besucher in ihren Bann.

Eisbärchen, Zwerg, Wasserratte oder weißes Wunder, so nannten Zoo-Besucher und Mitarbeiter das quirlige Jungtier bislang. Höchste Zeit, Hannovers erstem Eisbärnachwuchs endlich einen richtigen Namen zu geben!

Die Jury sucht den Namen für den Eisbär-Nachwuchs aus - Erlebnis-Zoo Hannover
Die Jury: Ulf-Birger Franz (Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung bei der Region Hannover), Ulf Mattern (Geschäftsführer GVH), Christoph Dannowski (Neue Presse), Bernd Haase (HAZ) und Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff

In einem großen Namenswettbewerb, zu dem der Pate der kleinen Eisbärin, der Großraum-Verkehr Hannover (GVH), zusammen mit der Neuen Presse und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung aufgerufen hatte, beteiligten sich über 8.600 Eisbär-Fans. Über 2.000 verschiedene Namensideen kamen zusammen: Von A wie Aanouk (heißt in der Sprache der Inuit Eisbär) bis Z wie Zoé. Es gab außergewöhnliche Vorschläge wie Zwieback, Zottelchen, Kullerpfirsisch oder auch kreative Ideen wie Yuki für Yukon Bay, der Heimat der Eisbären im Erlebnis-Zoo. Ganz vorne im Voting der Fans stand der Name Hope, wohl maßgeblich auch von der aktuellen Corona-Krise und der großen Bedrohung der imposanten Tiere in der Wildnis inspiriert. Und auch Ideen mit Hannover-Bezug wie Hanna für Hannover, Aegia für den bekannten Aegidientorplatz oder Nana für die runden, bunten Statuen am Leineufer waren unter den Einsendungen dabei.

Neugieriger Nachwuchs - Das kleine Eisbärchen - Erlebnis-Zoo Hannover
Milanas Jungtier stellt im Eisbären-Reich Yukon Bay alles auf den Kopf

Die Jury rund um Ulf-Birger Franz (Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung bei der Region Hannover), Ulf Mattern (Geschäftsführer GVH), Christoph Dannowski (Neue Presse), Bernd Haase (HAZ) und Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff traf eine Vorauswahl und einigte sich in Yukon Bay schließlich auf einen Namen. Die knappe Entscheidung wird der Zoo bei der offiziellen Taufe in Kürze präsentieren.

Da der Erlebnis-Zoo durch die aktuellen Maßnahmen zur Wahrung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln nur von einer begrenzten Zahl an Gästen besucht werden kann, wird der Zoo die Taufe über seine Internetseite und Social-Media-Kanäle mit den Zoo-Fans teilen.

Nicht mehr lange namenslos - Die kleine Eisbärin in Yukon Bay - Erlebnis-Zoo Hannover
Nicht mehr lange nanmenlos: Die kleine Eisbärin