Tierischer Nachtlauf für den Artenschutz

Laufaktion im Dunkeln durch den Erlebnis-Zoo Hannover voller Erfolg

Nachts durch den Zoo laufen. Nur die Geräusche der eigenen Schritte hören – und das Brüllen der Löwen, das Rufen der Pfauen, das Rascheln im Bambus… Ein bisschen unheimlich war es schon, und genau das machte den Reiz aus: Der erste „Tierische Nachtlauf“ im Erlebnis-Zoo Hannover war ein voller Erfolg!

Flotten Schrittes durch den nächtlichen Dschungelpalast beim Tierischen Nachtlauf - Foto Florian Petrow - Erlebnis-Zoo Hannover
Flotten Schrittes geht es durch den nächtlichen Dschungelpalast - Foto: Florian Petrow

Rund 300 Läuferinnen und Läufer traten am 1. Oktober von 20 bis 23 Uhr zum Tierischen Nachtlauf an. Gestartet wurde im Abstand von etwa 30 Sekunden, so dass jeder Teilnehmer praktisch alleine durch den dunklen Zoo lief und die nächtliche Atmosphäre auf der teils durch Kerzenschein illuminierten Strecke für sich genießen konnte.

Um Laufbegeisterten in dieser schwierigen Zeit das Erlebnis eines ganz besonderen Laufes zu ermöglichen, hatte der Erlebnis-Zoo gemeinsam mit der Agentur eichels:Event das neue Aktionsformat mit viel Abstand und einem umfangreichen Hygiene-Konzept auf die Beine gestellt. „Wir wollten den Läuferinnen und Läufern mit dem Tierischen Nachtlauf eine kleine Freude machen“, erklärt Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff, „auch wenn es mit 2 km nur eine kurze Strecke ist, ist es aufregend, Hannovers Wildnis im Dunkeln zu erleben.“

Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff schaut beim Tierischen Nachtlauf zu - Foto Florian Petrow - Erlebnis-Zoo Hannover
Zoo-Geschäftsführer Andreas M. Casdorff schaut beim Tierischen Nachtlauf zu - Foto: Florian Petrow

Das bestätigten auch die Teilnehmer des Nachtlaufs: „Es war super. Ich kenne den Zoo in- und auswendig bei Tag und war überrascht, wie toll es im Dunkeln ist. Ich habe während des Laufs sogar ein paar Tiere gesehen, es hat wirklich Spaß gemacht“, berichtet eine Läuferin, als sie im Ziel ankommt. Ein weiterer Teilnehmer freute sich ebenfalls tierisch über das echt andere Laufevent: „Es war toll, dass der Lauf stattgefunden hat, wo doch so viele andere Veranstaltungen abgesagt werden. Und dass man gleichzeitig etwas Gutes tut, ist eine tolle Sache!“

Zoo-Geschäftsführer Casdorff freut sich, dass der Nachtlauf so gut angekommen ist: „Wir werden ihn gerne nächstes Jahr wiederholen!“

Mini-Maus war beim Tierischen Nachtlauf am Start - Foto Florian Petrow - Erlebnis-Zoo Hannover
Mini-Maus war beim Tierischen Nachtlauf am Start - Foto: Florian Petrow

Flotte Schritte für gemächliche Schildkröten

Die Läufer taten mit jedem Schritt auch noch Gutes für den Artenschutz: Sie unterstützten das neue Riesenschildkröten-Projekt des Zoos. 2008 musste sich der Erlebnis-Zoo schweren Herzens von den beliebten Riesenschildkröten verabschieden, weil ihr Warmhaus in die Jahre gekommen war und das Gehege zudem mitten im Baugebiet für die heutige Themenwelt Yukon Bay lag. Jetzt möchte der Erlebnis-Zoo seinen Traum und den lang gehegten Wunsch vieler Zoobesucher erfüllen und die Seychellen Riesenschildkröten zurückholen. Das geplante Glashaus soll begehbar sein und einen spannenden Einblick in die Futterküche ermöglichen. Außerdem wird das Haus Heimat für diverse Insekten, die in ihren Terrarien zu sehen sein werden. „Wir danken allen Läuferinnen und Läufern herzlich für ihren Einsatz und hoffen, die bedrohten Riesenschildkröten bald schon wieder im Erlebnis-Zoo zeigen zu können“, so Casdorff.

Beim Tierischen Nachtlauf ging es auch in die Unterwasserwelt von Yukon Bay - Foto Florian Petrow - Erlebnis-Zoo Hannover
Beim Tierischen Nachtlauf ging es auch in die Unterwasserwelt von Yukon Bay - Foto: Florian Petrow

Tierisch starke Partner

Der erste Tierische Nachtlauf wurde unterstützt von den langjährigen Zoo-Partnern eichels:Event, Gehrke Econ, Lotto Niedersachsen und Einbecker Brauhaus.

Bildergalerie

Ihr Foto war nicht dabei ? Gern gehen wir für Sie auf die Suche !

Schicken Sie uns bitte eine Mail, mit Angabe Ihrer Startnummer, an:

sandra.stubbendiek@erlebnis-zoo.de