Artenschutz macht Schule

Am 18. November im gesamten Zoo von 12:00 bis 14:30 Uhr

Artenschutz macht Schule – Schülerinnen und Schüler der Tellkampfschule informieren über wichtige Leitarten des Artenschutzes im Erlebnis-Zoo Hannover

Artenschutz ist wichtig. Doch warum? Welche Tierarten sind gefährdet, stehen schon auf der Roten Liste und benötigen dringend unsere Hilfe?

In Kooperation mit dem Gymnasium Tellkampfschule ist ein tolles Projekt zum Thema Artenschutz entstanden, das in drei Abschnitte gegliedert war.

  1. Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen entschieden sich ihre Facharbeiten über verschiedene Tierarten, deren Gefährdung und Schutz zu schreiben.
     
  2. Im nächsten Schritt gaben sie ihr fleißig erarbeitetes Wissen an den 6. Jahrgang ihrer Schule weiter.
     
  3. Zum Abschluss des Projekts kommen die mittlerweile 12.-Klässler ein drittes Mal in den Zoo, um nun auch die Zoo-Besucher mit den tierisch interessanten Extra-Infos zu versorgen. 

Kommen Sie zwischen 12 und 14:30 Uhr vorbei und lernen Sie exklusives Wissen von den Schülerinnen und Schülern der Tellkampfschule! Im gesamten Zoo können Sie an 13 Stationen Halt machen und Neues über die jeweilige Tierart lernen. Zu jeder vollen Stunde (12/13/14 Uhr) halten die Schüler Kurzvorträge. In der Restzeit stehen sie den Zoo-Besuchern gerne für Fragen zur Verfügung, an einigen Stationen gibt es zudem Mitmachaktionen.

Tipp: Alle Besucher können im Veranstaltungszeitraum auch einen Blick in das Biologiezimmer werfen, wo ein kleines Nachwuchs-Highlight auf Sie wartet: die Baby-Spinnenschildkröte!

 

Laufen für den Artenschutz

Über 1.200 Teilnehmer beim 4. ZOO-RUN durch den Erlebnis-Zoo

Fotos: Florian Petrow und Erlebnis-Zoo Hannover.

Sie liefen in Kostümen als Bären und Bienen, Elefanten und Mäuse. Sie hüpften wie Frösche, galoppierten wie Zebras oder spazierten gemächlich – wie Menschen. Auch beim 4. ZOO-RUN durch den Erlebnis-Zoo Hannover spielten die Geschwindigkeit und Art der Fortbewegung überhaupt keine Rolle. Das Motto hieß: Dabei sein und den Artenschutz unterstützen. Bei der kleinen oder großen Weltumrundung durch die Themenwelten Afrika, Indien, Australien und Kanada taten über 1.200 Läufer am 24. Mai mit jedem mehr oder weniger flotten Schritt Gutes: 4.318 Euro kamen mit der Aktion durch die Startgelder und zusätzliche Spenden der Läufergemeinschaft zusammen, die der Erlebnis-Zoo an den Verein Rettet den Drill spendete.

950x500-Drill-Erlebnis-Zoo Hannover
Info-Futter für Wissbegierige
Pressemitteilung
Der Drill im Tierlexikon

Bärenstarke Unterstützung

Der Erlebnis-Zoo bedankt sich bei seinen Partnern Gehrke econ, LOTTO Niedersachsen, dem Einbecker Brauhaus, der artiva Sports, der Johanniter Unfallhilfe, der Initiative Stricken mit Herz, den Vereinen Zoofreunde Hannover und Rettet den Drill sowie der Agentur eichels:Event für die bärenstarke Unterstützung des ZOO-RUNS.
 

450x116-Gehrke Econ-neues Logo-ZOO-RUN 2018