EAZA (European Association of Zoos and Aquaria)

eaza-logo-erlebnis-zoo-hannover

Der europäische Zoo- und Aquarienverband (European Association of Zoos and Aquaria) wurde 1992 gegründet. Die mehr als 300 Mitglieder in über 40 Ländern unterliegen höchsten Standards der Pflege und Zucht der gehaltenen Tierarten. Der Erlebnis-Zoo Hannover ist seit März 1993 Mitglied der EAZA, also von Anfang an dabei.
Seit 2000 widmet die EAZA regelmäßig einer besonders bedrohten Tierart, Tiergruppe oder einem bedrohten Lebensraum eine internationale Artenschutz-Kampagne. Auch der Erlebnis-Zoo nimmt mit eigenen Ausstellungen und Aktionen an diesen Kampagnen teil um Besucher auf die Bedrohung aufmerksam zu machen, Schnittstellen zu unserem Alltagsleben aufzuzeigen und um sich gemeinsam für wichtige Artenschutzbelange einzusetzen.

Informieren Sie sich:

EAZA 

Die Ziele und Aufgaben der EAZA sind sehr vielseitig:

  • Kooperation und Kommunikation der EAZA-Mitglieder
  • Etablierung und Koordination Europäischer Erhaltungszuchtprogramme (EEP), Zuchtbücher (ESB) und Monitoring Programme für Zootierpopulationen
  • Erarbeitung von Richtlinien für die Haltung von Tieren in zoologischen Einrichtungen
  • Förderung des öffentlichen und politischen Bewusstseins für den Natur- und Artenschutz
  • Aufbau und Förderung zeitgemäßer Bildungsangebote für Besucher
  • Weiterbildung von Zoomitarbeitern
  • Förderung des Schutzes intakter Ökosysteme
  • Erhaltung der globalen Artenvielfalt
  • Wissenschaftliche Forschung

Artenschutz-Kampagnen der EAZA

2016/17: Let it grow

Die aktuelle EAZA-Kampagne rückt einen ganz besonderen Lebensraum in den Fokus - nämlich den direkt vor unserer Haustür. Mit der Aufforderung "Let it grow" (dt. "Lass es wachsen") soll auf die heimische Artenvielfalt aufmerksam gemacht werden. Viele heimische Arten wie zum Beispiel Insekten benötigen dringend unsere Hilfe.

Der Erlebnis-Zoo Hannover hat sich für diese Artenschutz-Kampagne gleich Zehntausendfache Verstärkung geholt! Seit Frühjahr 2017 machen zwei Bienenvölker vor der Zooschule auf Meyer's Hof auf die Bedeutung und zugleich die Bedürfnisse von Honig- und Wildbienen aufmerksam. Jeder Einzelne von uns kann etwas für den Schutz der heimischen Tierwelt tun - ein Insektenhotel oder bienenfreundliche Balkonpflanzen sind ein kleiner, aber sehr wichtiger Schritt.

450x300_let_it_grow_logo_erlebnis_zoo_hannover
Zur Let it grow-Kampagne 

2014/15: Pole to Pole

Die 11. Artenschutzkampagne der EAZA setzte den Fokus auf die Arktis und Antarktis und damit Lebensräume, die vor allem durch den Klimawandel und das damit verbundene Abschmelzen der Polkappen gefährdet sind. Als Botschafter wurden die wohl prominentesten, der dort lebenden Tierarten ausgewählt: der Eisbär für den Nordpol und der Königspinguin für den Südpol.

Im Erlebnis-Zoo befindet sich in der Yukon Queen - also in Sichtweite zu unseren Eisbären - eine Ausstellung zur Pole-To-Pole-Kampagne der EAZA. Hier können sich Besucher über den Klimawandel, die Tierarten der Polarregionen und diese besonderen Lebensräume informieren, gleichzeitig soll die Ausstellung zum Umdenken anregen - für den langfristigen Schutz und Erhalt von Arktis und Antarktis.

450x300_pole_to_pole_logo_erlebnis_zoo_hannover
Zur Pole to Pole-Kampagne