Kronenkranich

Balearica regulorum

Wenn Kronenkraniche verliebt sind, fangen sie an zu tanzen. So ein Balztanz kann bis zu vier Stunden dauern.

Steckbrief

Lebensraum

Südafrika

Größe
100 bis 110 cm hoch

Brutzeit
28 bis 31 Tage

Nahrung
Pflanzen, Insekten, Schlangen, Eidechsen, Fische, Frösche

Gewicht
3 bis 4 kg

Lebenserwartung
30 Jahre in menschlicher Obhut

Ein ganz schön bunter Vogel

Der Kronenkranich ist eine richtige Augenweide: Da sind die strohgelbe Krone und die samtschwarze Federkugel auf dem Kopf, der dunkelgraue Hals mit der "Wamme" - ein unbefiedertes Hautstück -, die langen dunkelgrauen Beine und die verlängerten Schwung- und Deckfedern, die das Hinterende überragen. Als Clou des Ganzen hat der Kronenkranich auffallende Augen: Sie sind himmelblau!

Der ''Tanz der Kraniche''

Eigentlich hüpfen sie bloß gern, die Kraniche. Aus Freude, aus Verliebtheit oder einfach aus Spaß am Leben. Kronenkraniche springen ganz besonders elegant, sie scheinen zu tanzen. Vor allem während der Brutzeit - da zeigt jedes Pärchen sein Können und gibt dabei laute Rufe von sich. Die Vögel singen sogar im Duett, das erhöht nämlich die gemeinsame Bindung.

Zeig mir deinen Schnabel

Die Schnabelform der Kraniche verrät vieles über ihre Essgewohnheiten. Kraniche mit kurzen Schnäbeln - wie der Kronenkranich - leben in trockenen, höher gelegenen Graslandschaften.
Kronenkraniche stampfen dort auf den Boden, um Insekten aufzuscheuchen, die sie dann schnappen und fressen. Die Kraniche mit den langen Schnäbeln leben in feuchten Gegenden, wo sie ihr Futter zum Teil aus dem Wasser picken müssen.

Nationalvogel

In Uganda wird der Kronenkranich als Nationalvogel auch stolz in der Flagge getragen. Die Flagge ist schwarz, gelb, rot und in der mitte ziert sie das Abbild des Vogels. Des weiteren wird er in vielen Kulturen Afrikas verehrt und steht für Glück und ist Wächter über die Gesundheit der Menschen und des Viehs.

Vergsellschaftet

Auf der Stelzvogelwiese in der Themenwelt Sambesi leben aktuell (Stand November 2018) folgende Vogelarten zusammen: