Steppenadler

Aquila nipalensis

Bei einer Körpergröße von 70 bis 80 cm, erreicht der Steppenadler eine Flügelspannweite von 1,6 bis 2 m. Das ist mehr als das Doppelte der Länge seines eigenen Körpers! Sie sind daher sehr schnelle und gute Flieger. Ihre Nahrung greifen sie oft in einem Sturzflug Richtung Boden an, dabei können sie unglaubliche Geschwindigkeiten erreichen.

Steckbrief

Herkunft
Asien, Afrika

Nahrung
Kleinsäuger, Aas, Insekten

Größe
72 bis 81 cm Körpergröße

Spannweite bis 200 cm

Brut-/Tragezeit
45 Tage

erreichbares Alter
mehr als 49 Jahre in menschlicher Obhut

Gewicht
2,4 bis 3,9 kg

Im Winter nach Afrika

Der Steppenadler frisst in seinem Brutgebiet in Asien fast ausschließlich Ziesel. Wenn es ihm in Asien zu kühl wird, fliegt er zum Überwintern nach Afrika. Dort ist es nicht nur wärmer, auch die Nahrung ist vielseitiger. Sie reicht von Aas bis zu schwärmenden Termiten. Auf dem Weg in ihre neue Heimat für die kalte Jahreszeit, vermeiden die Tiere das Überfliegen von großen Gewässern. Aufgrund der intensiven Kultivierung der Steppen hat sich das Verbreitungsgebiet des Steppenadlers in den letzten 50 Jahren stark verkleinert.

Kein Baum weit und breit

Beim Brüten will der Steppenadler nicht unbedingt hoch hinaus: Um seinen Horst zu errichten, reichen ihm Sträucher oder Geröllhügel. Kein Wunder, schließlich sind große Bäume in der Steppe selten. Nach der Befruchtung legt das Weibchen 1 bis 3 Eier. Die Brutzeit bei den Steppenadlern dauert etwa 45 Tage. Sind die Jungtiere geschlüpft haben sie noch ein weiches, grau-weißes Daunenkleid. Doch nach etwa 4 Jahren kleiden die Tiere sich in ihr braunes Gewand. Ein weißes Band unterhalb der Flügel ist dabei ein gutes Erkennungsmerkmal des Steppenadlers.

Gefährdungsstatus