Unter Riesen

Blessbock-Jungtier Sia erkundet das Reich am Sambesi

Es gibt eine feste Regel, die Blessbock-Jungtier Sia strikt befolgt: Immer bei der Mutter bleiben. Wohin auch immer Mutter Emma sich wendet, Sia bleibt an ihrer Seite. Die ersten Wochen ihres Lebens verbrachte die am 25. Mai geborene Antilope in ihrem Stall – jetzt erkundet sie zum ersten Mal die große Außenanlage. Und dort ist alles riesig: Die Welt, der Fluss, die Bäume – und natürlich die Pferdeantilopen, mit denen die Blessböcke zusammen leben. Außerdem warten hinter den Kulissen noch die drei Giraffen auf ein erstes Treffen mit dem Jungtier…

2100x800 Blessbock Sia Sambesi Erlebnis-Zoo Hannover
Sia bleibt dicht bei ihrer Mutter Emma

Bis Sia sich eingelebt hat, haben die Tierpfleger immer ein Auge auf das Jungtier und passen auf, dass es die Grenzen des Geheges erkennt und nicht in einen Graben fällt. Dafür stehen sie wie ein menschliches Stoppschild an den Grenzen der Anlage.

Wer Sia bei der Eingewöhnung auf die Anlage und dem Kennenlernen der neuen Mitbewohner beobachten möchte, sollte morgens zwischen 09 und 10.30 Uhr bei der großen Anlage am Sambesi sein. Wann immer es die Zeit der Tierpfleger zulässt, stellen sie Mutter und Jungtier der neuen Gemeinschaft vor.

1200x800 Blessbockjungtier Sia Sambesi Erlebnis-Zoo Hannover
Neue Mitbewohner: Pferdeantilopen

Blessböcke gehören übrigens zu den Kuhantilopen, zu denen auch die Gnus gehören, und leben im offenen Grasland Südafrikas. Ihre Namen verdanken sie der weißen Blesse auf ihrer Gesichtsfront. Die Jungtiere sind zunächst cremig hellbraun. Die dunkle Fellfarbe und die helle Blesse entwickeln sich erst im Laufe der Zeit.

1200x800 Blessbockjungtier Sia Pferdeantilope Springbock Erlebnis-Zoo
Sia unter Riesen