Löwen-Party für Naima und Basu

Zoofreunde Hannover übernehmen Patenschaft für Berberlöwen

Als majestätische Berberlöwen wussten Basu und Naima, wie sie sich ihren neuen Paten vorstellen würden: Sie führten vor, was Löwen (besonders weibliche) am besten können. Beobachten, anschleichen, zuschlagen – Beute machen. In diesem Fall bestand die fette Beute aus fünf großen Kartons, in denen Löwen-Leckereien versteckt waren.

Basu inspiziert die Geschenk-Kartons. Foto: Jürgen Maiburg

Die Löwen-Party hatte der Vorstand des Vereins der Zoofreunde Hannover e.V. am gestrigen Sonntag, 02. Dezember, organisiert und damit nicht nur die Berberlöwen im Erlebnis-Zoo Hannover, sondern auch die versammelten Zoofreunde-Mitglieder überrascht. Auf den Kartons prangten die Namen der beiden Löwen, aber auch die Wörter „Zoofreunde“, „Hannover e.V.“ sowie das Logo des Vereins. Und so lüfteten die Vorstandsmitglieder, die die Kartons eigenhändig auf die Anlage getragen hatten, das gut gehütete Geheimnis um die neuen Patentiere des Vereins während der beliebten Sonntagsführung durch den Zoo.

1200x800 Zoofreunde Hannover Vorstand Geschenk Löwen Erlebnis-Zoo
Der Vorstand der Zoofreunde trug die Kartons auf die Anlage, Tierpfleger Melvin Henning befüllte sie mit Leckereien.

Bislang waren die Zoofreunde die Paten von Elefantenkind Sitara. Nachdem Sitara mit ihrer Familie in den belgischen Zoo Pairi Daiza gezogen war, wurde nach neuen Patentieren gesucht. Die Wahl fiel auf die Berberlöwen, weil sie die Artenschutzarbeit der Zoos in besonderem Maße verkörpern: In freier Wildbahn sind die Berberlöwen längst ausgestorben. Nur dank der Zoos dieser Welt konnte ein kleiner Bestand erhalten werden. „Bei der Suche nach einem neuen Patentier für die Zoofreunde waren wir uns im Vereinsvorstand schnell einig“, erklärte der Vereinsvorsitzende, Christian Wagner. „Der (Berber-)Löwe ist nicht nur im Logo des Erlebnis-Zoos und im Wappen von Stadt und Region Hannover zu finden, er steht auch als Symbol für die Artenschutzbemühungen von Zoo und Zoofreunden.“ Insbesondere zu dem in Hannover geborenen Basu hätten viele Mitglieder eine besondere Beziehung, „konnten wir doch im Laufe der Jahre seine Entwicklung vom tapsigen Kätzchen zum stattlichen Mähnenlöwen mitverfolgen.“

Naima sucht sich das leckerste Paket aus. Foto: Celina Reinhardt

Die neue Patenschaftsurkunde überreichte Klaus Brunsing, Zoologischer Leiter, der sich im Namen des gesamten Zooteams (die Löwen eingeschlossen) für das große Engagement der Zoofreunde für den Erlebnis-Zoo und den Artenschutz bedankte. Die Berberlöwen Naima und Basu begrüßten ihre neuen Paten auf imposante Löwen-Art: Sie zerlegten die fünf Kartons gekonnt, bis auch die letzte Leckerei erlegt war.

Zoofreunde Hannover e.V.

„Mittendrin und nah dabei“: So lautet das Motto des 1967 gegründeten Fördervereins. Die Unterstützung des Zoo Hannover, die Förderung von Artenschutzprojekten sowie der Naturschutz gehören seit jeher zum Programm des Vereins. Rund 700 Mitglieder zählt der Verein heute. Beliebter Treffpunkt und bereits jahrzehntelange Tradition ist die Zooführung am ersten Sonntag eines Monats, immer mit Informationen aus erster Hand und häufig auch Einblicken hinter die Kulissen. Außerdem finden regelmäßige Vortragsabende mit Themen rund um Zoos, Wildtiere und Naturschutz statt.

Weitere Informationen unter www.zoofreunde-hannover.de

Basu erlegt das letzte Paket. Foto: Stefan Witt