Tierisch starke A(u)ktion

26 Eishockey-Trikots für über 5.000 Euro versteigert

Mit Giraffen, Löwen und Flamingos übers Eis: Am 11. Februar sausten die EC Hannover Indians mit einem Affentempo in tierischen Sondertrikots durch den Pferdeturm, erzielten vier Tore und entschieden so die Partie gegen die Füchse Duisburg für sich. Damit war der Tierische Spieltag vom Erlebnis-Zoo Hannover und den EC Hannover Indians ein voller Erfolg und die extra dafür produzierten tierischen Trikots wandelten sich zu Siegertrikots.

Gruppenfoto- Fans und Spieler bei der Trikotuebergabe Erlebnis-Zoo Hannover
Fans und Spieler der Hannover Indians mit Zoo-Maskottchen Tatzi Tatz bei der Trikot-Übergabe in Yukon Bay

Matchworn, Spielsieg, tierisch anderes Design

Bieten, überbieten, nochmals bieten: Nach dem Spiel wurden die Trikots in einer blinden Auktion über die Webseite des Erlebnis-Zoo Hannovers versteigert – und ein unerwartet hoher Erlös eingefahren. Über 5.000 Euro kamen für 26 Trikots der tierischen Sonderedition zusammen.

Als kleines Dankeschön gab’s für die Höchstbieter am Dienstag, 20. März, ein exklusives Treffen im Erlebnis-Zoo mit den Spielern der Indians. Dabei hatten sie natürlich auch die Chance, noch das ein oder andere Selfie mit ihrem Lieblingsspieler zu machen.

Trikotuebergabe-Erik Koechy und Spieler Branislav Pohanka Erlebnis-Zoo Hannover
Höchstgebot: Erik Köchy und Indians-Spieler Branislav Pohanka

Erlös für Eisbären

Die Höchstbieter haben jetzt nicht nur ein neues Trikot, in dem sie die Indians in der kommenden Saison anfeuern können, sondern haben auch gleichzeitig etwas Gutes getan.

Denn: 50 Prozent des Auktionserlöses – über 2.500€ – gehen an das Projekt Polar Bears International (PBI). „Für mich war das der entscheidende Grund, warum ich bei der Auktion mitgeboten habe“, erklärte Erik Köchy, der das Trikot von Branislav Pohanka ersteigert hat. „Artenschutz ist ein sehr wichtiges Thema und sollte gefördert werden“, sagte der bestimmt.

Seit 2008 macht sich der Erlebnis-Zoo Hannover für das Projekt (PBI) stark und finanziert ein Sendehalsband für Eisbären, um die Wanderrouten und somit deren Lebensraum am Polarkreis zu ergründen. Damit können Schutzgebiete für Eisbären eingerichtet werden, um das größte Landraubtier der Erde vorm Aussterben zu retten.

Trikotuebergabe-Selfie-Lars Schleif und Leon Lilik im Erlebnis-Zoo Hannover
Erinnerungsselfie: Lars Schleif hat das Trikot von Leon Lilik ersteigert