Weißkopfseeadler

Haliaeetus leucocephalus

Weißkopfseeadler Nahaufnahme Kopf im Zoo Hannover
Der Weißkopfseeadler beeindruckt mit seiner Flügelspannweite von 240 Zentimetern. Der geschickte Jäger ernährt sich von Fischen, kleinen Reptilien und Säugetieren.

Steckbrief

Lebensraum
Küsten, Tundra, Wälder und Sümpfe Nordamerikas
Größe
71 bis 96 cm Kopfhöhe (bis zu 244 cm Flügelspannweite)
Gewicht
3 bis 6,3 kg
Fressfeinde
keine
Nahrung
Aas, Fische, Säuger, Wasservögel …
Brutzeit
ca. 35 Tage

Frühlingsgefühle im Winter

Während wir Menschen in der dunklen Jahreszeit schon mal schwermütig werden, gerät bei den Weißkopfseeadlern das Blut in Wallung. Schnee und Kälte bringen die Tiere in Balzstimmung. Beim Partnerflug zeigen sie sich als Flugakrobaten: Sie vollführen Rollen, Saltos und Schrauben, während sie sich gegenseitig an ihren Krallen festhalten. Nach der erfolgreichen Paarung und der Eiablage schlüpfen nach einer kurzen Brutzeit von 35 Tagen die Küken.

Manchmal Jäger, manchmal Dieb

Der Weißkopfseeadler ist ein geschickter Flieger, der sogar andere Vögel im Flug erbeuten kann. Trotzdem klaut er anderen Tieren manchmal ihre Beute. Er bringt zum Beispiel den Truthahngeier dazu, dass er bereits verschlungene Fleischbrocken wieder hervorwürgt. Wenn der nicht schnell genug damit herausrückt, tötet der Adler ihn zuweilen.

Traurige Forschungs-erkenntnisse

Weißkopfseeadler waren die ersten Vögel, bei denen man Spuren von giftigen Schädlingsbekämpfungsmitteln im Gehirn und in den Eiern fand. Diese Vergiftungen hatten schlimme Folgen: In manchen Gegenden ging die Anzahl der Nachkommen um die Hälfte zurück, in anderen Regionen gab es gar keinen Nachwuchs mehr. Zum Glück haben Umweltschutzmaßnahmen dazu geführt, dass sich die Bestände langsam wieder erholen können.

Kopflos

Weißkopfseeadler sind, wie ihr Name schon andeutet, bekannt für ihren weißen Kopf. Diesen haben die Vögel jedoch nicht von Geburt an. Die Jungvögel kommen dunkelbraun (teilweise weiß gefleckt) mit grauem Schnabel und dunklen Augen zur Welt. Über Jahre wechseln sie Stück für Stück zum adulten Gefieder und werden durchgehend dunkelbraun mit gelbem Schnabel, hellen Augen, weißem Schwanz und ihrem namensgebenden weißen Kopf. Dies dauert bis zu fünf Jahre!

Begabte Architekten

Ihre Nester sind gewaltig: Weißkopfseeadler bauen riesige Gebilde. So ein monumentales Nest kann bis zu 4m hoch und 2,5m Durchmesser haben. Dort drin könnte man selbst als Mensch genug Platz haben und den Ausblick aus luftiger Höhe genießen. Die Nester können am Boden, auf Klippen, Büschen oder hohen Bäumen sein. Ein Adlerpaar besitzt 3-4 Nester, welche immer wieder verwendet werden.