Somali-wildesel

Equus africanus somaliensis

Die Somali-Wildesel leben in steinigen, trockenen Felswüsten und Wüstengebirgen. Sie können sehr gut klettern und haben sich an das Wüstenklima perfekt angepasst: Eine kleine Ration Wasser am Tag genügt ihnen schon. Um die zu bekommen, nehmen die Esel allerdings auch lange Wanderungen auf sich. Sie können aber auch einige Tage komplett ohne Wasser auskommen. Nebenbei begnügen sie sich mit harten Gräsern oder trockenen Büschen als Nahrung.

Steckbrief

Lebensraum
Wüsten und Halbwüsten Ostafrikas

Größe
Schulterhöhe 125 bis 145 cm

Tragzeit
365 Tage

Nahrung
Gräser, Kräuter, Laub, Rinde

Gewicht
275 kg
 

Lebenserwartung
bis 20 Jahre in menschlicher Obhut

Schräge Strümpfe

Der Somali-Wildesel fällt auf den ersten Blick durch seine tollen Beine auf. Die sind nämlich gestreift wie bei einem Zebra. Kurz über dem Knie hören die Streifen dann plötzlich auf. Sein Rumpf ist grau-braun, die Schnauze hell, das Gesicht wieder grau und um die Augen herum weiß. Das sieht fast so aus, als trage der Esel eine Brille. Die Mähne des Wildesels ist sehr kurz, die dicken Haare stehen senkrecht vom Hals ab. Den Rücken ziert ein langer dunkler Strich, der sogenannte "Aalstrich". Der Strich und die Stehmähne sind übrigens ganz typisch für Wildesel und auch Wildpferde.

Dramatischer Rückgang

Die Afrikanischen Wildesel gelten als Vorväter unserer Hausesel, die immerhin schon seit fast 6.000 Jahren gezüchtet werden. Der Somali-Wildesel ist eine von zwei Unterarten des Afrikanischen Wildesels. Er war einst über Ostafrika verbreitet, doch der Bestand ging seit den 1970er Jahren dramatisch zurück. Mittlerweile ist das Verbreitungsgebiet auf ein kleines Gebiet in Erithrea und Äthiopien zurückgegangen, eventuell gibt es noch einige wenige Tiere in Djibouti, Ägypten, Somalia und Sudan. Kriege und Unruhen in seiner Heimat gefährden das Überleben des Wildesels.

Vom Aussterben bedroht

Die letzten Studien in 2015 ergaben 70 gesichtete Somali-Wildesel in Erithrea und Äthiopien. Die Forscher gehen daher von einer Gesamtpopulation von etwa 600 Tieren aus, dies sind jedoch sehr unsichere Zahlen, weitere Bestandserhebungen sind nötig. Die Weltnaturschutzunion IUCN schätzt den Bestand auf 23-200 erwachsene Tiere. In europäischen Zoos leben aktuell (Stand 2019) ca. 160 Somali-Wildesel.

Gesellige Wandersleut

Wildesel leben nicht in festen Herden. Man trifft sich, wandert eine Weile gemeinsam als Gruppe durch die Wüste und trennt sich dann wieder. Dabei herrscht strenge Mitgliederwahl: In der einen Gruppe ziehen nur Stuten mit Fohlen, in der anderen Stuten ohne Fohlen und in der dritten die Hengste. Nur wenige starke Männchen verteidigen als Einzelgänger ein festes Territorium, um sich mit den durchziehenden Weibchen paaren zu können.